INTEC Online (www.intec-online.info) - Zeitschrift für Energie und Gebäudemanagement

URL dieses Beitrags: http://www.intec-online.info/go/2100162

Zeitschrift für Energie und Gebäude-Management

Home / Produkte / Strom vom Heizungsspezialisten

 

Messenachlese Intersolar 2005

Strom vom Heizungsspezialisten

Auch die Hersteller von Heizungs-, Klima- und Lüftungstechnik wollen vom Photovoltaik-Boom profitieren. Vaillant stellte auf der Intersolar eine vollständige Produktlinie vom Modul bis zum Montagesystem vor.

Mit der auroPower-Produktlinie will Vaillant auch im Photovoltaik-Markt verdienen (Bild: Vaillant)

Das auroPower-Produktportfolio besteht aus drei unterschiedlichen Photovoltaik-Modulen, Wechselrichtern, Kabel sowie Befestigungssystemen für die Montage auf Steil- und Flachdächern. Bei den Modulen setzt Vaillant auf Produkte von Sharp und RWE Schott-Solar. Neben den 175-Watt-Modulen VPM M 175 aus monokristallinen Zellen mit einem Modul-Wirkungsgrad von 13,5 Prozent werden auch 160-Watt-Module aus multikristallinen Zellen mit einem Wirkungsgrad von 12,5 Prozent angeboten. Für extreme Klimabedingungen und Großanlagen steht das Modul VPM P 260 mit 260 Watt Leistung und 13 Prozent Wirkungsgrad zur Verfügung. Die trafolosen Wechselrichter sind in drei Varianten mit 1.800, 2.800 und 4.800 Watt Spitzenleistung verfügbar. Der Wirkungsgrad liege bei 95 Prozent.

Vaillant will vor allem vom guten Image und der Bekanntheit der Marke profitieren. Und natürlich Qualität liefern. Dies zeige sich nicht nur in einer 25-jährigen Garantie auf 80 Prozent der minimalen Ausgangsleistung der Module, sondern auch in einer fünfjährigen Garantie auf den Wechselrichter. "Wir bauen auch bei Photovoltaik bewusst auf hohe Qualität der Produkte und eine umfassende Unterstützung des Fachhandwerks", so Vaillant-Geschäftsführer Klaus Jesse. Beispielsweise will der Hersteller im Störungsfall innerhalb von 24 Stunden dem Fachhandwerk und damit dem Kunden Ersatz liefern.

Kontakt- und Firmen-Infos im INTEC-Branchenführer