INTEC Online (www.intec-online.info) - Zeitschrift für Energie und Gebäudemanagement

URL dieses Beitrags: http://www.intec-online.info/go/2100165

Zeitschrift für Energie und Gebäude-Management

Home / Produkte / Klare Sicht durch edle Gase

 

Messenachlese Intersolar 2005

Klare Sicht durch edle Gase

Besonders hohe Erträge verspricht Buderus für seinen neuen Sonnenkollektor Logasol SKS 3.0. Eine Füllung aus Edelgas soll dafür sorgen.

Der Solarkollektor Logasol SKS 3.0 von Buderus ist mit dem Edelgas Argon gefüllt (Bild: Buderus)

Der auf der Intersolar neu vorgestellte Flachkollektor Logasol SKS 3.0 sei mit einer Energieausnutzung von 85 Prozent einer der ertragreichsten Kollektoren seiner Klasse, so der Hersteller. Der Grund: Während sich bei herkömmlichen Flachkollektoren die über Nacht gebildete Feuchtigkeit bei Erwärmung durch die Sonne an der Scheibe absetze, könne dies beim Logasol SKS 3.0 nicht passieren. Dafür sorge das Edelgas Argon im Innenraum, der mit Hilfe eines Edelstahl-/Butyl-Dichtungssystems dauerhaft und hermetisch abgeschlossen sei. Es gebe also keinen Luftaustausch mit der im Regelfall feuchten Umgebungsluft. Weitere Vorteile des Prinzips: Der Vollflächenabsorger aus beschichtetem Kupfer wird vor Verschmutzung und Umwelteinflüssen geschützt. Außerdem reduziert die Edelgasfüllung den Wärmeverlust des Kollektors.

Der Flachkollektor wird in senkrechter und waagerechter Bauform angeboten. Er eignet sich zur Dachintegration, Überdach-, Flachdach- und 45-Grad-Fassadenmontage. Durch einen Rahmen aus glasfaserverstärktem Kunststoff (GfK) konnte ein Gewicht von lediglich 47 Kilogramm erreicht werden. GfK sei etwa 20 Prozent leichter als das häufig verwendete Aluminium und gewährleiste auch bei extremer Belastung (große Temperaturschwankungen zwischen Sommer und Winter) für eine lange Haltbarkeit.

Kontakt- und Firmen-Infos im INTEC-Branchenführer